Fahne Wuppenau

Leitbild

Gemeindeentwicklung

  • Das aktive Zusammenleben in Vereinen und Organisationen sowie die intakten Schulen bilden einen wichtigen Bestandteil unserer Lebensqualität, welche erhalten und gefördert werden  muss. Begegnungen werden unterstützt. Das Mitteilungsblatt ist dazu ein wichtiges Instrument.
  • Einer engen Zusammenarbeit mit der Schulgemeinde und einem regelmässigen Informationsaustausch mit der Bevölkerung sowie mit den Kirch- und Nachbargemeinden wird grosse Beachtung geschenkt.
  • Die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Gemeinden wird gesucht.
  • Der Richt- und Zonenplan soll ein moderates Wachstum ermöglichen und der notwendigen Gemeindeentwicklung unter Berücksichtigung der Altersstruktur und Schule sowie der bestehenden Infrastruktur Rechnung tragen. Der Bau von selbstbewohntem Wohneigentum und eine verbesserte Nutzung von bestehenden Liegenschaften und Bausubstanzen stehen im Vordergrund.
  • Ein Baulandkataster wird angeboten, und die Gemeinde nimmt bei der Ansiedlung aktiv Einfluss.
  • Das ländliche Landschaftsbild soll bewahrt und der Nollen frei gehalten werden.
  • Wuppenau ist in erster Linie eine Landwirtschafts- und Wohngemeinde mit dem dazu nötigen Gewerbe.
  • Zur Bewahrung der Eigenständigkeit der Gemeinde sind die Fähigkeiten und das Engagement der Bevölkerung erforderlich. Eigeninitiative und Einsatz werden unter anderem mit den Mitteln aus dem Bodenfonds und der René-Moser-Stiftung unterstützt.

Wirtschaft und Arbeit

  • Die Landwirtschaftsbetriebe sind für unsere Gemeinde sehr wichtig. Das schöne Landschaftsbild soll unter Einbezug des Natur- und Heimatschutzgesetzes und des Bodenfonds erhalten und unterstützt werden.
  • Das bestehende Gewerbe in der Gemeinde möchten wir erhalten und den Kontakt pflegen.
  • Die Einkaufsmöglichkeiten in der Gemeinde sollen erhalten bleiben.

Finanzen

  • Der Gemeinderat betreibt eine sparsame Finanz- und eine weitsichtige Investitionspolitik.
  • Kostensenkende Synergien und Kosten/Nutzen-Analysen sind ein permanenter Auftrag.
  • Finanzpolitische Führungsinstrumente wie Finanz- und Investitionsplan werden eingesetzt.
  • Gebühren sind grundsätzlich kostendeckend zu erheben.

Verkehr und Sicherheit

  • Der Gemeinderat setzt sich für den öffentlichen Verkehr Richtung Wil und Weinfelden ein. Von besonderer Bedeutung sind gute Pendlerverbindungen nach Wil und weiter nach St. Gallen und Zürich, auch ab Hosenruck.
  • Dem Schutz der schwächeren Verkehrsteilnehmer wird grosse Bedeutung beigemessen.
  • Der Strassenkataster mit Gemeinde- und Flurstrassen ist Grundlage für die längerfristige Unterhaltsplanung.
  • Der Winterdienst erfolgt nach verkehrlicher Priorität.

Umwelt und Energie

  • Eine nachhaltige, naturnahe Landwirtschaft ist uns ein Anliegen.
  • Bestehende Naturschutzgebiete und Biotope werden gepflegt und unterstützt. Neupflanzungen von Hochstammbäumen werden finanziell gefördert.
  • Wir bekennen uns zu einer sparsamen Energienutzung und unterstützen die Eigennutzung von erneuerbaren Energien.
  • Die Gemeinde sorgt für ausreichend und gesundes Trinkwasser.
  • Der Abfall wird getrennt.
  • Für Energie, Wasser, Abwasser und Abfall gilt neben den Grundgebühren für die Infrastruktur das Verursacherprinzip.
  • Die unter dem Dach der Gemeinde zusammengeschlossenen Werke sorgen für eine effiziente Versorgung.

Soziales und Gesundheit

  • Zur Sicherung der Existenzgrundlage für Hilfsbedürftige werden die Sozialleistungen bedarfsgerecht eingesetzt. Oberstes Ziel ist die Erlangung der Selbständigkeit. Wir bekämpfen den Missbrauch.
  • Eine leistungsfähige regionale Spitex-Organisation erbringt für unsere Bevölkerung bedarfsgerechte Spitexdienstleistungen.
  • Die Zusammenarbeit mit spezialisierten Fachstellen und Institutionen ist durch die Region gewährleistet.
  • Engagement für die Jugend wird zusätzlich unterstützt.
  • Die ältere Bevölkerung soll sich in unserer Gemeinde wohl fühlen und möglichst lange eigenständig bleiben.

Kultur, Freizeit und Sport

  • Das Zusammenleben der Bevölkerung aller Generationen wird gefördert. Verbindungen mit der Region werden gesucht und geschaffen.
  • Der Gemeindeplatz mit seiner Infrastruktur wird zum wichtigen Begegnungszentrum.
  • Die Vielzahl der Vereine, welche ein attraktives Angebot an Freizeitgestaltung bieten, wird innerhalb der finanziellen Möglichkeiten unterstützt.
  • Die Jugend wird durch die René-Moser-Stiftung finanziell unterstützt und gefördert.
  • Die Vereins- und Kulturangebote werden aktuell gehalten und über die verschiedenen Kommunikationsmittel bekannt gemacht.
  • Der Nollen ist frei zugänglich und wird für kulturelle Anlässe genutzt.
  • Der Unterhalt der Wanderwege in unserer Gemeinde wird unterstützt.

Verwaltung

  • Die Gemeindeverwaltung handelt als kundenorientierter, kompetenter Dienstleistungsbetrieb.
  • Eine zeitgemässe Infrastruktur stellt die Wirksamkeit der Verwaltung sicher.
  • Arbeitsabläufe und Reglemente werden periodisch überprüft.
  • Die Verwaltung unterstützt die Behörde.
  • Die Öffentlichkeitsarbeit beinhaltet eine aktive Informations- und Kommunikationspolitik.
  • Der Erfahrungsaustausch mit anderen Behörden und Verwaltungen wird gepflegt.

Wuppenau Aktuell

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 14 - 16 Uhr

Möchtest du dem Samichlaus ein Sprüchlein aufsage...

Wichtigste Infromationen für Wuppenau

Im Dezember 2018 steht der Kanton Thurgau mit dem Angebot d...

Freitag 23. November 2018

21. Dezember 2018 nächstes Mitteilungsblatt ...

Für das Jahr 2018 wurden folgende Termine jeweils von ...

mehr News

Kontakt

Gemeindeverwaltung
Dorfstrasse 10
9514 Wuppenau
Telefon 071 944 13 70
Fax 071 944 16 78
E-Mail
Kontakt
Öffnungszeiten
  •   09:00 - 12:00 Uhr
  •   14:00 - 17:00 Uhr
  •   ausserhalb auf Anfrage
Gemeindeverwaltung  ·  Dorfstrasse 10  ·  9514 Wuppenau  ·  Tel. 071 944 13 70  ·  Fax 071 944 16 78  ·  info@wuppenau.ch
  |  © Gemeinde Wuppenau 2016
Login  |   Impressum  |   Datenschutz